Kapverden

Facettenreiche Inselwelt

zum Entdecken und Erholen

Die Inseln der Kapverden


DER ANDERE URLAUB, EIN NEUES TRAUMZIEL

Ein außergewöhnlicher Ort, um Urlaub zu machen. Ein Urlaub voller sportlicher Aktivität, voller Erholung, voller Exotik, umgeben von unvergleichlichen Landschaften und vom ruhigen und friedlichen Lebensstil der Kapverdianer.

Die Republik Kap Verde ist eine Inselgruppe im Atlantik und liegt ca. 450 km vom westlichsten Punkt Afrikas (Senegal) und ca. 1.700 km südlich der Kanarischen Inseln entfernt. Sie besteht aus 10 Inseln und 8 kleineren Felseninseln, die alle vulkanischen Ursprungs sind. Hiervon sind 9 Inseln bewohnt. Geographisch gesehen liegen im Norden des Archipels die Inseln „Ilhas de Barlavento“ ( Inseln über den Wind – Windseite): Santo Antão, São Vicente, Santa Luzia, São Nicolau, Sal und Boa Vista. Im Süden liegen die Inseln „Ilhas do Sotavento“ (Inseln unter dem Wind – Windschatten): Maio, Santiago, Fogo und Brava. Die Unterscheidung ergibt sich aus der Lage der Inseln zu den Passatwinden.

Das gesamte Archipel mit einer Oberfläche von 4.033 km2, scheint aufgrund von vulkanischen Aktivitäten aus dem Meer aufgetaucht zu sein. Hinzu kommen Ablagerungen von Sedimenten und die Erosion durch Wind und Regen, die den Inseln ihre heutige Form gegeben haben. Das Relief der Inseln ist generell sehr zerklüftet mit Höhen, die 1000 m übersteigen und auf der Insel Fogo sogar die Höhe von 2.882 m erreichen.

Die östlichsten Inseln Sal, Boa Vista und Maio bilden hier eine Ausnahme, denn sie sind relativ flach. Ihr Klima ist trockener, da sie unter dem Einfluss trockener Winde aus der Sahara liegen. Die gebirgigeren Inseln haben ein wechselhaftes Klima mit etwas mehr Niederschlägen. Das Klima zeichnet sich durch angenehme Temperaturen aus und die Temperatur des Wassers ist für den Atlantischen Ozean recht hoch. Die Landschaften sind voller Kontraste und in der Bevölkerung herrscht soziale Stabilität. All diese Faktoren zusammen machen Kap Verde zu einem idealen Ferienziel. Die Inseln sind eines der wenigen tropischen Reiseziele, an denen sich der Besucher absolut sicher fühlt und wo es noch keinen Massentourismus gibt. Hinzu kommen die unzähligen Möglichkeiten, die die Inselgruppe ihren Besuchern bietet. Für den Besucher, der Sonne und Strände sucht, für den Besucher, der Naturliebhaber ist und gerne wandert, für den Fan von Wassersportarten und für Bergfreunde gibt es auf jeder Insel etwas. Was alle Inseln gemeinsam haben, sind Ruhe und die Gastfreundschaft ihrer lebensfrohen Bewohner.


Die Kapverdischen Inseln - gehen Sie mit der Maus über die Karte

Karte Kapverden - Kapverdische Inseln

Insel Sal - Hier ist Sonne, Sand und Meer angesagt. Sal ist die touristisch am meisten erschlossene Insel der Kapverden und Abends geht man nach Santa Maria oder genießt das Showprogramm in den großen Hotels.

Santo Antão - Das Paradise für Wanderurlauber und Naturliebhaber.

Ponta do Sol - ist der nördlichste Punkt der Kapverden.

Ribeira Grande - hier begann die Besiedlung von Santo Antão.

Vila das Pombas ist ein kleines Städtchen am Eingang zum schönsten Tal der Kapverden, dass Paul-Tal.

Porto Novo - Die größte Stadt der Inseln. Hier kommen Sie auch von São Vicente mit der Fähre an.

São Vicente - Vom Monte Verde hat man einen einmaligen Blick über die Insel.

Mindelo - die zweitgrößte Stadt der Kapverden und Zwischenstation um mit der Fähre nach Santo Antão zu gelangen.

São Pedro - In der Nähe des kleinen Fischerortes liegt das Hotel Foya Branca

São Nicolau - Ist noch wenig erschlossen und bietet sich für einen geruhsamen Wanderaufenthalt an.

Tarrafal - Im Süden gelegener Fischerort.

Vila Ribeira Brava - Hauptstadt mit ca. 3.500 Einwohnern von São Nicolau.

Palmeira - das Hafenstädtchen liegt auf den Weg nach Buracona, hier kann man auch zwischen 11 und 13 Uhr das Blaue Auge (Olho Azul) sehen.

Espargos - Die größte Stadt der Insel und ca. 2 km vom Flughafen entfernt. Hier ist der bekannteste Treffpunkt für Einheimische und auch für Touristen, die Bar Bom Dia.

Santa Maria - Von Santa Maria Richtung Norden befindet sich der schönste Strand der Insel. Abend haben Sie in Santa Maria die Möglichkeit in über 40 Snackbars und Restaurants mit kapverdianischer, italienischer, französischer oder indischer Küche zu Speisen. Auch Nachtschwärmer kommen hier auf ihre kosten.

Boa Vista - Mit Sal zusammen, die bekannteste Badeinsel der Kapverden. Hier geht es geruhsamer als auf Sal zu und die Insel ist für Urlauber die lange Strandspaziergänge unternehmen optimal geeignet.

Sal Rei - Der Hauptort der Insel. Hier befinden sich viele kleinere Unterkünfte und Appartements am Ortseingang von Sal Rei in der Nähe der Praia de Estroril.

Praia da Chave - Von der Praia da Chave können Sie am Strand entlang über die Praia de Carlota (hier liegt das Riu) und der Praia de Estoril bis nach Sal Rei laufen.

Rabil - Ist ein ruhiges Dorf, direkt am Flughafen, mit der ältesten erhaltenen Kirche der Insel, São Roque und ein Besuch der Töpferschule lohnt sich.

Maio - Die flache Insel hat viele feinsandige Strände und bietet sich für den ruhesuchenden individualreisenden an.

Vila do Maio - In der Mitte des Hauptortes der Insel befindet sich die weiße Barockkirche von 1872.

Santiago - Die größte und einwohnerreichste Insel der Kapverden. Hier finden Sie Kultur, Strände und Natur. Die Insel kann man sehr gut mit einem Mietwagen entdecken.

Tarrafal - Liegt an der Nordspitze von Santiago und hat einen sehr schönen Sandstrand in einer windgeschützten Badebucht.

Calheta de São Miguel - In der Umgebung befinden sich große Bananenplantagen.

Pedra Badejo - mit ca. 33.000 Einwohne die größte Stadt an der Ostküste. In der Nähe befindet sich auch die Talsperre Poilão.

Assomada (Santa Catarina) - Ist ein bedeutender Handels- und Marktplatz im Landesinneren von Santiago. Hier findet jeden Mittwoch und Samstag der große Bauernmarkt statt.

Cidade Velha - Die älteste Stadt der Kapverden. Über der Stadt thront das Forte Real São Filipe mit einem herrlichen Ausblick auf Cidade Velha und dem Tal.

Praia - Die Hauptstadt der Kapverden. In Praia befinden sich die besten Hotels der Insel und auf einem Felsplateau (Plato) liegt die Altstadt.

Fogo - Wahrzeichen der Insel ist der aktive Vulkan "Pico de Fogo" und "São Filipe" eines der schönsten Städtchen der Kapverden.

Mosteiros - Oberhalb von Mosteiros liegen die kleinen Dörfer Pai Antonio und Feijoal mit ihren Kaffeeplantagen. Von Chã das Caldeiras bis nach Mosteiros können Sie durch den Nebelwald eine der schönsten Wanderungen unternehmen.

São Filipe - ist die zweitälteste städtische Siedlung der Kapverden. Hier finden Sie in der Altstadt herrliche Sobrados (Herrenhäuser).

Pico de Fogo - Die höchste Erhebung mit 2.829 m., der Kapverden. Der letzte Ausbruch des aktiven Vulkans am 23.11.2014 zerstörte fast alle Gebäude der zwei Ortschaften in der Chã das Caldeiras. Aber die Bewohner bauen schon wieder fleißig.

Brava - die "wilde" ist die kleinste Insel der Kapverden und wird auch als Blumeninsel bezeichnet. Sie erreichen die Insel von Fogo mit der Fähre Für Individual Reisende und Wanderer sehr gut geeignet.

Vila Nova Sintra - Der Hauptort der Insel mit ca. 1500 Einwohner.

Ihr Kontakt zu uns

Für Fragen und kompetente Beratung stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung.

Telefon 06196-92 00 9 20

FOGO - PICO DE FOGO
Pico de Fogo
SANTO ANTÃO - PAUL-TAL
Paul Tal - Santo Antão
SANTIAGO - CIDADE VELHA
Cidade Velha Santiago

Kontakt | Links | Sitemap | Impressum | AGB`S Kopp Tours | AGB`S Reisebüro Kopp | Datenschutz