Kapverden

Facettenreiche Inselwelt

zum Entdecken und Erholen

Kapverdische Inseln - Insel Brava


Kapverden - Insel Brava

Im äußersten Süden der Inselgruppe liegt Brava. Mit 67 km² ist sie die kleinste der bewohnten Inseln von Kap Verde. Sie liegt nur 20 km von der Insel Fogo entfernt und zeigt noch deutliche Überreste der vulkanischen Aktivität der Vergangenheit. Die Oberfläche ist stark zerklüftet und insgesamt ist die Insel die relativ höchste des Archipels. Der höchste Punkt trägt den Namen Fontainhas und liegt 976 m über dem Meer. Die Küste ist ebenfalls sehr zerklüftet und zeigt zahlreiche kleine Buchten. Das Klima ist sehr feucht und fast ständig herrscht hier Nebel. Die Temperaturen schwanken zwischen 16°C und 25°C.

Kapverden - Insel Brava

Die Insel wurde 1462 am Tag des Heiligen Johannes entdeckt. Sie bevölkerte sich vor allem im Jahre 1620, als die Bewohner Fogos wegen einer Eruption auf die Nachbarinsel flüchteten. Viele blieben für immer auf der Insel und trieben Landwirtschaft und Fischfang. Diese beiden Aktivitäten sind bis heute die wichtigsten Einkommensquellen der Inselbewohner. Wie auch auf den anderen Inseln bedingte die Trockenheit eine starke Emigration. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts kamen amerikanische Walfischfänger auf die Insel, um sich mit Wasser und Lebensmitteln zu versorgen. Viele Inselbewohner heuerten als Matrosen oder Fischer an. Sie legten den Grundstock für die Kapverdische Gemeinschaft in den Vereinigten Staaten, die viel zum Wohlstand der knapp 6.400 Inselbewohner beiträgt.

Kapverden - Insel Brava

Vila de Nova Sintra, die Hauptstadt der Insel Brava, liegt auf 500 m Höhe und verdankt ihren Namen der Ähnlichkeit, die zwischen dem Ort und der portugiesischen Stadt Sintra existiert. Der ruhige Ort lädt zu einem Spaziergang durch seine Straßen ein, vorbei an typischen Häusern, die mit vielen Blumen und Pflanzen geschmückt sind. Im Stadtzentrum gibt es einen kleinen Park, der stets gepflegt wird. Er wurde zu Ehren des kapverdischen Dichters Eugenio Tavares, der 1867 auf Brava das Licht der Welt erblickte, angelegt. Er schrieb Gedichte auf Portugiesisch und Crioulo und viele Texte von kapverdischen Liedern stammen aus seiner Feder.

Kapverden - Insel Brava

Das Fest zu Ehren des Heiligen „Sao Joao“ ist eine besonders gute Gelegenheit, die Insel Brava kennenzulernen und zu sehen, wie die Bewohner ihre Traditionen bewahren. Der religiöse Teil des Festes besteht aus einer Messe mit anschließender Prozession. Danach kann man sehen, wie Pferde zu den Klängen der Trommeln tanzen. Andere Darbietungen verwandeln die Straßen des Städtchens Nova Sintra in ein buntes und bewegtes Szenario und abends beginnt die große Fiesta, bei der man vor allem die örtliche Gastronomie kennenlernen kann.

Kapverden - Insel Brava

Da Brava eine kleine Insel ist, kann man in kurzer Zeit mehrere Exkursionen machen, die zu ruhigen und entspannten Orten führen. Überall kann man die Gastfreundschaft der Bewohner spüren. Man kann die Ausflüge zu Fuß oder mit einem Aluguer machen.

Furna und seine Bucht liegen am Fuße des Städtchens Vila de Nova Sintra. Es handelt sich um den kleinen Fischerhafen des Städtchens, an dem auch die Fähre anlegt, die die Insel Fogo und Santiago verbindet.

Nossa Senhora do Monte ist ein kleines Dorf in den Bergen, in dem die Bewohner ein einfaches Leben führen. Die Gastfreundschaft seiner Bewohner hinterlässt beim Besucher äußerst angenehme Erinnerungen.

Ein schöner Ort ist Faja d’Agua , von dem aus ein enges, grünes Tal in eine Bucht mündet und wo seit Urzeiten die Fischerboote Schutz vor Unwettern suchen.

Ihr Kontakt zu uns

Für Fragen und kompetente Beratung stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung.

Telefon 06196-92 00 9 20


Unterkünfte Insel Brava

Kontakt | Links | Sitemap | Impressum | AGB`S Kopp Tours | AGB`S Reisebüro Kopp | Datenschutz